Breitensportlehrgang

Breitensportlehrgang am 13.05.2017 in Hof

Ausrichter:

Post- und Telekom-Sportverein Hof e.V., Abteilung Taekwondo

Ausschreibung folgt demnächst.

Breitensport

Beim Breitensport wird Taekwondo schwerpunktmäßig als Kampfkunst betrieben – es geht nicht um Sieg oder Niederlage. Vielmehr stehen Fairness und Respekt vor dem Trainingspartner an erster Stelle! Damit grenzt sich der Breitensport vom wettkampforientierten und trainingsintensiven Leistungssport ab. Es ist ein Sportangebot, das der bewegungs- und körperorientierten ganzheitlichen Entwicklung der Persönlichkeit dient und eine Förderung der Gesundheit in physischer, psychischer und sozialer Hinsicht anstrebt.

Gemeinsam mit dem Bayerischen Kultusministerium wurde im Januar 1994 ein Fachlehrplan für den Differenzierten Sportunterricht in Bayern vereinbart und veröffentlicht. Die von unserem Fachverband nach den staatlichen Richtlinien ausgebildeten Trainer können nun Taekwondo als Kampfkunst unterrichten. Diese Anerkennung bedeutet eine Aufwertung des organisierten Taekwondo-Sports in Bayern.

Im Rahmen einer taekwondobezogenen Selbstverteidigung werden die Selbstsicherheit, Selbstdisziplin, Selbsteinschätzung und das Selbstwertgefühl verbessert. Ein weiterer Aspekt ist die Verbesserung der Kraftausdauer und Beweglichkeit, das Verringern des Verletzungsrisikos, das Kennenlernen grundlegender Sicherheits- und Hygienemaßnahmen, aber auch Hinweise auf die „richtige“ Ernährung.