Drei Deutsche Meisterschaften in Ochsenhausen

Am vergangenen Wochenende wurde in Ochsenhausen die Deutsche Meisterschaft für die Kategorien Kadetten, Masters, Junioren und Para ausgetragen. Die Teilnehmer für die Gewichtsklassen der Kadetten und der Masters mussten am Samstag auf die Kampffläche, die Wettkämpfe für die Junioren wurden auf den Sonntag gelegt. Für die Para-Wettbewerbe meldete sich nur ein Teilnehmer.  

In Ochsenhausen gingen über 370 Teilnehmer an den Start. Für die Wettkämpfe wurden in der Sporthalle vier Kampfflächen ausgelegt. Gekämpft wurde mit den elektronischen Kampfwesten der Firma KP&P, alle Kämpfe wurden für eine Videoreplay aufgenommen.

Für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft stellte sich der örtliche Verein "Taekwondo Ünlübay" unter der Leitung von Abdullah Ünlübay zur Verfügung. Gemeinsam mit seinem recht großen Orga-Team stellte er eine wirklich beeindruckende Meisterschaft auf die Beine.

Neben seiner Aufgabe als Ausrichter lag auch die Wettkampfleitung in den Händen von Bundes-Kamprichterreferent Abdullah Ünlübay. Wegen der vermeintlichen Doppelbelastung hatte er allerdings keinen Stress. "Mein optimal eingespieltes Orga-Team hat sich während des Turniers selbständig um die Angelegenheiten gekümmert, die von einem Ausrichter erwartet werden. Deshalb konnte ich mich voll auf das Turnier konzentrieren."

Die Teilnehmer sowie die Trainer und Zuschauer wurden von DTU-Präsident Stefan Klawiter und von Andreas Denzel, dem Bürgermeister von Ochsenhausen, aufs herzlichste begrüßt.

In Ochsenhausen war fast der komplette DTU-Trainerstab anwesend und beobachtete aufmerksam die Wettkämpfe. Anwesend waren: Yeonji Kim (Bundestrainer Damen),  Georg Streif (Bundestrainer Herren), Marco Scheiterbauer (Bundestrainer Jugend), Sergej Kolb (Bundestrainer Bundeswehr), die Disziplin-Bundestrainer Özer Gülec und Lee Dong-Eon, DTU-Sportdirektor Holger Wunderlich und Sportreferent Timo Weiß. Als Turnierarzt kümmerte sich Dr. Frank Düren um das körperliche Wohlbefinden.

Die Wettkämpfe konnten im vorgegebenen Zeitrahmen durchgeführt werden.

Für die Kadetten ging der Pokal für die Länderwertung mit 68 Punkten an die BTU. Die NWTU belegte mit 39 Punkten den zweiten Platz, gefolgt von Rheinland-Pfalz (26 Punkte) und Baden-Württemberg).

Mit 72 Punkten ging der Pokal für die Länderwertung auch bei den Junioren an die BTU, gefolgt von Baden-Württemberg (31 Punkte) und Nordrhein-Westfalen (24 Punkte).

Mit nur sechs Teilnehmern gewann der KSC Leopard Nürnberg bei den Kadetten die Vereinswertung (20 Punkte), dicht gefolgt vom TC Ingelheim (19 Punkte) und dem TSV 1865 Dachau (14 Punkte).

Bei den Junioren ging der Pokal für die Vereinswertung an den TKD Özer Nürnberg (32 Punkte). Der zweite Platz ging mit 21 Punkten an den BSV Friedrichshafen. Mit 18 Punkten kam der TSV 1865 Dachau auf den dritten Platz.

Nachfolgend alle bayerischen Medaillengewinner:

Junioren:

Gold:
AYDIN Ela (TSV 1865 Dachau) weiblich -53 kg
BARCIN Birkan (TSV 1865 Dachau) männlich +87 kg
CANAN Hüseyin Alperen (TC Donau-Lech-Iller) männlich -54 kg
DEREV Ekaterina (TKD Özer Nürnberg) weiblich +73 kg
GÜLEC Malik (TKD Özer Nürnberg) männlich -63 kg
HADZIC Alema (TKD Özer) weiblich -73 kg

Silber:
GRÜNAUER Stefanie (TG Allgäu) weiblich -57 kg
HUSOVIC Darija (TSV 1865 Dachau) weiblich -73 kg
JOHNSON Patrick (MDK Bad Windsheim) männlich +87
KISSKALT Supharada Anja (TaeKwonDo Elite Nürnberg) weiblich -46 kg
KOCA Yunus Emre (TKD Özer Nürnberg) männlich -68 kg
YORULMAZ Mehmet Akif (TKD Özer Nürnberg) männlich -63 kg

Bronze:
ABU-KHOUSHA Ola (KSC Leopard Nürnberg) weiblich -67 kg
AIKIO Mariann (KSC Leopard Nürnberg) weiblich -49 kg
BACH Marcel (Türk SV 1990 Bobingen) männlich +87 kg
BAVOSA Timmy (TKD Özer Nürnberg) männlich -58 kg
FELIX Melanie (TKD Özer Nürnberg) weiblich -46 kg
FLODER Miguel (TG Allgäu) männlich -74 kg
NATTERMANN Benjamin (TSV 1865 Dachau) männlich -68 kg
NITSA Despina Alexandra (TSV 1865 Dachau) weiblich -57 kg
NITSAS Spiridon ((TSV 1865 Dachau) männlich -54 kg
ONUS Emircan (KSC Leopard Nürnberg) männlich -54 kg
SENLI Tolunay (KSC Leopard Nürnberg) männlich -63 kg
TAUSCH Andreas (TKD Özer Nürnberg) männlich -80 kg
WILLOCH Elisa (KSC Leopard Nürnberg) weiblich -57 kg

Kadetten:

Gold:
ARAYAN Nur (TSV 1865 Dachau) weiblich -29 kg
ARSLAN Harun (TKD Varol Neu-Ulm) männlich -65 kg
CHATZIDIMITRIOU Lucas (TKD Özer Nürnberg) männlich -65 kg
HELD Luisa (TSV 04 Feucht) weiblich +59 kg
HUSOVIC Esmeralda (TSV 1865 Dachau) weiblich -59 kg
KÜCÜKSUNGUR Furkan (KSC Leopard Nürnberg) männlich -53 kg
NOVOSELIC Robin (KSC Leopard Nürnberg) männlich +65 kg
REZAIE Roja (TKD Özer Nürnberg) weiblich -44 kg
TEPE Emre Can (TKD Özer Nürnberg) männlich -41 kg
WOLF Paula (KSC Leopard Nürnberg) weiblich -51 kg

Silber:
DAHMS Marc-Andrehttp://www.taekwondodata.com/marc-andre-dahms.arib.html (Kampfkunst Center Mittelfranken) männlich -33 kg
KISSKALT Natadanai (TaeKwonDo Elite Nürnberg) männlich -41 kg
VOLL Julia (FC Mindelstetten) weiblich -55 kg

Bronze:
ARAYAN Yaren (TSV 1865 Dachau) weiblich -44 kg
FEHLING Elias (TSV Neubiberg) männlich -37 kg
GÜREL Irem Elvida (TC Donau-Lech-Iller) weiblich -44 kg
KARTAL Attila (KSC Leopard Nürnberg) männlich -57 kg
KOCABAS Aylin (KSC Leopard Nürnberg) weiblich -33 kg
NATTERMANN Laura (TSV 1865 Dachau) weiblich -41 kg

Master:

Gold:
HECKL Dorine (Team Buron Kaufbeuren) Damen -57 kg
STÖCKLEIN Veit (TSV 1889 Wasserburg) Herren -80 kg

Silber:
FELLINGER Mark (DJK SV Kolbermoor) Herren +80 kg
HACKER Andrea (Team Buron Kaufbeuren) Damen -67 kg