Breitensportlehrgang in Gauting

Exakt 96 Teilnehmer aus 23 Vereinen kamen am 16. Juni in die Dreifachturnhalle der Realschule in Gauting, um am Breitensportlehrgang teilzunehmen, der mit dem Schwerpunkt Formen angeboten wurde. Als fürsorgliche Gastgeber stellte sich der Gautinger Sportclub – unter der Leitung von Alexandra Pregnolato -zur Verfügung. 

Für BTU-Breitensportreferent Klaus Haggenmüller, der den Lehrgang mit Klaus Weidinger organisierte, richtete sich der Lehrgang vor allem an die Breitensportler. „Eines der Ziele bei diesem Lehrgang war es, den Teilnehmern ein tieferes Basiswissen für die Techniken bei einer Form zu vermitteln.“ Deshalb wurde der Lehrgang in drei Themenbereiche aufgegliedert, und zwar in Grundlagen, Kicktechniken und Angriffe.

Um den Teilnehmern ein leistungsgerechtes und ihrem aktuellen Leistungsstand angepassten Wissen vermitteln zu können, wurden die Gruppen „Danträger“, „Farbgurte“ und „Kinder“ gebildet, die dann in den drei vorgesehenen Trainingseinheiten die Themenbereiche absolvierten.

Bei der Trainingseinheit „Grundlagen“ ging Sebastian Seibold als Referent vor allem auf die Stellungen sowie den korrekten Einsatz der Hüfte und den Händen ein. In der Einheit „Kicktechniken im Formenlauf“ zeigten die beiden Referentinnen Simone Schmidt und Christina Wursten den Teilnehmern, wie man im Formenlauf eine korrekte Kicktechnik einbaut. In der dritten Trainingseinheit ging Referent Jens Bolduan, der von Klaus Weidinger unterstützt wurde, auf Formensequenzen mit einem Angriff ein.

Das Feedback nach dem Lehrgang war überaus positiv. Besonders erfreulich war für Klaus Haggenmüller, dass einige Teilnehmer auch bereits beim letzten Breitensportlehrgang in Pfaffenhofen dabei waren.

Der nächste Breitensportlehrgang ist bereits für den 15.09.2018 in Erlangen geplant. Die Ausschreibung wird nächste Woche auf der BTU-Homepage unter „Termine“ veröffentlicht.


Fotos: Peter Bolz