BTU-Powercamp in Oberhaching

Ungefähr 150 Teilnehmer aus bayerischen Taekwondo-Vereinen nahmen an dem auf drei Tage angesetzten BTU-Powercamp in der Sportschule in Oberhaching teil. Organisiert wurde der Lehrgang von BTU-Schatzmeister Hasim Celik, der vor allem von BTU-Jugendleiter Wolfgang Kaletta, von Gerd Kohlhofer und natürlich von der Geschäftsstellenleiterin Renate Heng unterstützt wurde. 

Von Freitag bis Sonntagmittag standen den Taekwondosportlern für den Lehrgang acht Sporthallen und ein Hallenbad zur Verfügung. Wer wollte, konnte aber auch noch den Tischtennisraum, das Spielfeld für Beachvolleyball oder eine von zwei Squashhallen nutzen. Alle Teilnehmer bekamen eine Übersicht, auf der alle angebotenen Lehrgänge aufgeführt waren. Die Entscheidung, welchen Lehrgang sie besuchen wollt en, lag bei den Teilnehmern. Jeder konnte sein Trainingspensum selbst bestimmen und sich auch mal eine kleine Pause gönnen.

Am Freitagnachmittag begrüßte BTU-Präsident Gerd Kohlhofer alle angereisten Teilnehmer und stellte die anwesenden Referenten vor. Nachdem den Referenten ein kleines Präsent überreicht wurde, begann der eigentliche Lehrgang mit einem gemeinsamen Zumba-Training mit Martine Krenz.

Während des Lehrgangs fand in Oberhaching unter der Leitung von Reiner Hofer die Mitgliederversammlung des Taekwondo-Förder-Verein in Bayern statt. Dabei wurde intensiv und konstruktiv über die Ziele des Fördervereins für das kommende Jahr diskutiert. 

Auch für diesen Lehrgang holte Hasim Celik wieder hochkarätige und unglaublich erfolgreiche Referenten nach Oberhaching, darunter drei Weltmeister im Zweikampf sowie eine Weltmeisterin und einen Weltmeister im Poomsae. Eigentlich war geplant, dass auch noch Elif Aybüke Yilmaz, die 2-fache Weltmeisterin aus der Türkei, den Poomsaebereich verstärken sollte. Wegen unaufschiebbarer Termine konnte die Türkin aber – leider – nicht in Oberhaching als Referentin teilnehmen.

Hier die Liste die hochkarätigen Referentinnen und Referenten:

Wettkampf und Pratzentraining:
·      Bahri Tanrikulu (3-facher Weltmeister, 5-facher Europameister)
·      Tahir Gülec (Weltmeister 2013, 2-facher Olympiateilnehmer, 10-facher Deutscher Meister)
·      Sergej Kolb (Militärweltmeister 2012, Jugend-Europameister 2003, Bundestrainer Bundeswehr)
·      Marco Scheiterbauer (Vize-Weltmeister 1997, Militärweltmeister 1997, 2001, 2004, Jugend-Bundestrainer)

Poomsae:
·      Michael Bußmann (Poomsae-Weltmeister 2010 und 2011, Bronzemedaille Weltmeisterschaft 2014, Vize-Europameister 2015)
·      Tanya Stadtmüller (Poomsae-Weltmeisterin 2012, Europameisterin 2013 und 2015)
·      Daniela Koller (3-fache German-Open-Siegerin Technik, Landestrainerin BTU-Jugend)

Selbstverteidigung:
·      Daniel Rieß (Instructor Kyusho-Jutsu aus Fürth, 2. Dan)
·      Enver Oluri (Goshin Jutsu beim KSG 04 Fürth)

Ilbo-Taeryon:
·            Jörg Steindl (5. Dan, TuS Rosenberg)

Kummooyeh:
·      Dr. Frank Düren (2. Dan Kummooyeh, 2. Dan, Kummooyeh Instructor)
·      Maximilian König (Junior Instructor Kummooyeh)
·      Maya Düren (Junior Instructor Kummooyeh, Tochter von Frank Düren)

Capoeira:
·      Nina Weis (Capoeira)
·      Laura Micelli (Capoeira)

Freestyle - Choreo-Techniken:
·      Michael Bußmann (siehe Poomsae)
·      Jürgen Patz (Poomsae-Trainer)

Functional Training (Zumba, Qi Gong):
·      Martine Krenz (Zumba Instructor)
·      Per Mohring (Qi Gong)

Fußrefelx-Massage:
·      Benjamin Schönfeld

Aus der Sicht von Hasim Celik und Wolfgang Kaletta lief an diesem Wochenende so gut wie alles nach Plan ab. „In der Kantine gab es einen Pächterwechsel. An das Konzept des neuen Pächters waren die Teilnehmer noch nicht gewohnt.“


Fotos:
Julia Holzhammer