Challenge-Cup in Altmannstein

Am Samstag, den 3. März 2018, fand in Altmannstein der Challange Cup statt. Über 200 Teilnehmer reisten mit ihren Trainern an.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Kampfrichter-Obmann Abdullah Ünlübay alle Teilnehmer und Coaches, sowie BTU Jugendleiter Wolfgang Kaletta und Bundestrainer Özer Gülec. Im Namen der BTU überreichte er dem ausrichtenden Verein ein Dankeschön für die Arbeit.

Das Turnier wurde auf drei Flächen ausgetragen, wovon auf zwei Flächen ein neues System für den Video-Replay getestet wurde, welches bei allen Kampfrichtern sehr gut ankam. Ebenso wurde zum ersten Mal auf bayerischer Ebene in den Jugendklassen mit dem neuen Kopfschutz mit Visier gekämpft. Eine weitere Neuerung, die zum ersten Mal zum Einsatz kam, war der kostenlose Gewichtsklassenwechsel in der Jugend D bei den Klassen -22kg, -24kg und -26kg bei einer Überschreitung von 200 Gramm.

Es gab viele spannende Kämpfe, alle Sportler kämpften hart um die Platzierungen. Dies zeigte sich auch in der Vereinswertung, bei der unter viele Vereine mit gleicher Punktezahl unter den besten zehn Platzierungen lagen. Es ist deshalb auch nicht verwunderlich, dass die ersten fünf Platzierungen punktemäßig knapp beieinander lagen.

Den fünften Platz mit 33 Punkten holte sich der ausrichtende Verein, der TKD Altmannstein. Kurz davor landete der TKD Club Jaguar Lauf mit 43 Punkten. Auf den dritten Platz kam mit 47 Punkten der TSV Neubiberg kurz nach dem schaffte es das Taekwondo Team Leon mit 48 Punkten. Den ersten Platz mit 60 Punkten erkämpfte sich der TKD Black Tiger Nürnberg.

Zum Schluss gab es für zwei Sportler noch eine kleine Überraschung mit der Bekanntgabe des besten Kämpfers und der besten Kämpferin. Hier konnten sich Ergincan Byrak vom Türk SV 1990 und Luisa Bärike noch einen ganz besonderen Pokal mit nach Hause nehmen.

Text und Fotos:
Julia Holzhammer