Nordbayerische Technik-Meisterschaft in Feucht

Am Samstag, den 12.05.2018, fand in Feucht die Nordbayerische Meisterschaft Technik und gleichzeitig ein Nachwuchsturnier statt. Es reisten viele Sportler aus ganz Bayern an, um sich einerseits für die Bayerische Meisterschaft zu qualifizieren oder auch, um ihre ersten Turniererfahrungen zu sammeln.

Leider konnte das Turnier aufgrund des Mangels an Kampfrichtern nur auf zwei Flächen stattfinden, weshalb es sich zeitlich etwas in die Länge zog.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Kampfrichter-Referentin Marion Schrader alle angereisten Sportler und Coaches. Im Namen der Bayerischen Taekwondo Union bedankte sich Marion Schrader bei den beiden ausrichtenden Vereinen, dem TSV 04 Feucht und dem TV 1881 Altdorf, und überreicht ein kleines Gastgeschenk. Auch begrüßte sie den Landesjugendleiter Wolfgang Kaletta, die Gleichstellungsbeauftragte Inge Bühler-Saal, die Sportdirektorin Tanja Stadtmüller sowie die Landesjugendtrainerin Daniela Koller und den neuen Breitensportreferenten Klaus Haggenmüller. Anschließend wurden die Wettkämpfe der Nordbayerischen Meisterschaft und das Nachwuchsturniers pünktlich eröffnet.

Wie gewohnt fanden zunächst die Team- und Paar-Wettbewerbe statt, dann in der Mittagspause die Freestyle Formen und am Nachmittag zeigten die Sportler ihre einzelnen Leistungen. Alle Sportler zeigten durchweg eine gute Leistung und können sehr zufrieden mit ihren Platzierungen sein.

Am Ende des Wettkampftages wurden dann noch beide Vereinswertungen bekannt gegeben. Bei der Nordbayerischen Meisterschaft schaffte es TKD Kolbermoor auf den 5. Platz, auf Platz vier kam der TSV Ansbach. Der dritte Platz ging an den Post-SV München. Den zweiten Platz sicherte sich der ausrichtende Verein, der TSV 04 Feucht. Den ersten Platz erkämpfte sich der Polizei-SV Eichstätt.
Beim Nachwuchsturnier sicherte sich der TG Wörth-Wolnzach den fünften Platz, hinter dem ausrichtenden Verein, dem TV 1881 Altdorf, der auf den 4.Platz kam. Den dritten Platz holte sich der TKD Rudelzhausen. Auf den zweiten Platz kam der Polizei-SV Eichstätt und Platz 1 sicherte sich TKD Kolbermoor.

Test und Fotos:
Julia Holzhammer